Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

I Geltungsbereich der AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die zwischen der Softplus GmbH, dem Betreiber von hostel-center.com (nachfolgend kurz "Betreiber") und den Unterkunftsvermietern als Vertragspartner (nachfolgend kurz "Vermieter") zustande kommen.

Das Angebot des Betreibers richtet sich ausschließlich an Vermieter, die als Unternehmer im Sinne von § 14 Abs. 1 BGB anzusehen sind.

Es gelten ausschließlich die AGB des Betreibers. Entgegenstehende Bedingungen der Vertragspartner erkennt der Betreiber auch dann nicht an, wenn er diesen nicht ausdrücklich widerspricht.

Mit den dort veröffentlichten Angeboten der Vermieter richtet sich das Portal des Betreibers hostel-center.com insbesondere an Monteure, Handwerksfirmen, Bauunternehmen, Zeitarbeitsunternehmen und Geschäftsreisende (nachfolgend kurz "User").

Der Betreiber des Portals agiert ausschließlich als Vermittler zwischen den Usern und den Vermietern. Demnach ist der Betreiber kein Reiseveranstalter im Sinne des § 651a BGB.

Der Betreiber verfügt selbst über eigene Unterkunftskontingente und bietet eigene Unterkünfte auf seinem Portal an. Mietverhältnisse jeglicher Art können die User ausschließlich mit den Vermietern eingehen. Alle weiteren Informationen sowie deren AGB erhalten die User direkt von den jeweiligen Vermietern.

II Inhalt und Umfang der Dienstleistung

Der Betreiber ermöglicht den Vermietern mit Hilfe des Portals eine zielgerichtete Bewerbung ihrer Unterkünfte am Markt. Das Portal dient den Vermietern der Präsentation und Beschreibung der Unterkünfte und den damit verbundenen Leistungen der Vermieter und damit der Herstellung des Kontakts zwischen Vermieter und User.

Ein Vermieter-Eintrag gilt ausschließlich für eine postalische Adresse. Eine Übertragung auf eine andere Unterkunft innerhalb der Vertragslaufzeit ist ausgeschlossen.

In keinem Fall tritt der Betreiber des Portals in irgendeiner Weise als Makler in Erscheinung. Alle aus einer Buchungsanfrage resultierenden Vertragsabschlüsse und die sich daraus ergebenden Ansprüche und Verpflichtungen bestehen ausschließlich und unmittelbar zwischen Vermieter und User.

Der Betreiber ist bemüht, die Verfügbarkeit des Portals und der mobilen Applikation zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen. Allerdings ist es möglich, dass vorübergehende technische Ausfälle, bedingt durch höhere Gewalt, Streik, Soft- und Hardwareprobleme, Störungen der Verbindungs- und Übertragungswege, nicht vermieden werden können. Gleiches gilt für durchzuführende Wartungsarbeiten.

Eine lückenlose Erreichbarkeit des Portals sowie der mobilen Applikation unabhängig von Zugriffsort und Zugriffszeit sowie eine bestimmte Geschwindigkeit der Verbindung (Bandbreite, Reaktionszeit) wird vom Betreiber nicht geschuldet.

II Haftung  - Softplus GmbH 

die Softplus GmbH ist vor jedlicher Haftung von Geschäften anderern “Unterkunftvermieter zu deren Mieter” Grundsätzlich ausgeschloßen. Die Softplus GmbH stellt legendlich über dieses Portal nur eine Kontaktmöglichkeit her.

 AGB - Allgemeine Geschäftsbedinungen

1. Vertragsabschluss (Beherbergevertrag)

Mit der verbindlichen Buchung einer Ferienwohnung oder Zimmer über den Vermieter, die per Internet, aber auch schriftlich oder telefonisch erfolgen kann, kommt es zu einem entsprechenden Vertragsabschluss, der wirksam wird, wenn sämtliche geforderten Angaben vorliegen und die schriftliche Bestätigung zur Buchung durch den Vermieter erfolgte. Das Vertragsverhältnis gilt als aufgehoben, wenn – wie in Ziffer 2 formuliert – die Zahlungsfristen nicht eingehalten werden.

2. Zahlung des Vertragspreises

Die Vertragsparteien schließen ausdrücklich die Zahlung des Miet-/Nutzungspreises mittels entweder "in Bar, EC-Zahlung am Einzugtag, per PayPal oder Vorabüberweisung aus.

a. Zahlungsfristen

Die Zahlung der Grundmiete und eventueller Nebenkosten hat bis spätestens 2 Wochen vor Reiseantritt zu erfolgen. Für den Fall einer kurzfristigen Buchung (ab 2 Wochen vor Reiseantritt) ist der Reisepreis unverzüglich zu überweisen oder bei der Anreise zu entrichten. Eine Kaution wird nicht erhoben.    
 

3. Bezug des Mietobjektes (Anreise)

Das Mietverhältnis beginnt am Anreisetag mit der Über-nahme der Ferienwohnung/Zimmers ab 15:00 Uhr und endet am letzten Tag, wenn nichts anderes vereinbart ist, um 10:00 Uhr Morgens.

4. Schlüssel

Dem / den Mieter/n sind am Anreisetag nach Vorlage der Buchungsbestätigung die Schlüssel für das Miet-objekt auszuhändigen. Bei Verlust eines Schlüssels ist dies umgehend zu melden. Die Kosten für die notwendige Aus-wechslung des Schließsystems sind vom Mieter zu übernehmen.

5. Abreise

Am Abreisetag ist die Ferienwohnung oder Zimmer, sofern keine andere Vereinbarung getroffen wurde, bis 10:00 Uhr dem Vermieter oder einer von ihm beauftragten Person in einem ordnungsgemäßen, gereinigten Zustand (Endreinigung ausgenommen), gemäß der vereinbarten Abreden und den Festlegungen der Hausordnung zurückzugeben. Türen und Fenster sind zu schließen. Sämtliche Schlüssel sind persönlich auszuhändigen, bei einer früheren Abreise oder am Wochenende, können die Schlüssel im Apartment verbleiben. Dem Vermieter oder dessen Beauftragten steht das Recht einer detaillierten Kontrolle und etwaigen Durchführung einer Abnahmehandlung zu. Etwaige Mängel und Unvollständigkeiten sind schriftlich festzuhalten und durch den Mieter mittels Unterschriftsleistung zu bestätigen.

6. Personen

Das Mietobjekt wird nur für die vertraglich vereinbarten Personen laut Buchung zur Verfügung gestellt. Nachträgliche Änderungen bedürfen einer schriftlichen Erlaubnis des Vermieters. Dies gilt insbesondere für Übernachtungen weiterer Personen. Für den Fall von Zuwiderhandlungen ist der Vermieter berechtigt, die nicht in der Buchung aufgeführten Personen vom Gebäude zu verweisen. Im Übrigen können Zuwiderhandlungen etwaige Schadenersatzansprüche begründen.

7. Haustiere, Rauchen

Das Mitbringen von Haustieren ist nur in Absprache und mit schriftlicher Zustimmung des Vermieters erlaubt. Dies gilt auch für die Besucher der Mieter. Innerhalb der Ferienwohnung oder Zimmer sowie innerhalb der Gebäude ist das Rauchen generell nicht gestattet.

8. Instandhaltung der Ferienwohnungen

Der/die Mieter verpflichtet/verpflichten sich, die gemieteten Räumlichkeiten samt Inventar pfleglich zu behandeln und vor jeglichen Schäden zu bewahren. Während der Mietzeit entstandene Schäden an der Ferienwohnung und auf dem Wohngrundstück bzw. Fehlbestände am Inventar hat der Mieter zu ersetzen, es sei denn, er weist nach, dass ihn selbst oder die ihn begleitenden Personen an der Entstehung des Schadens oder des Fehlbestandes kein Verschulden trifft. Feststellungen zur Unvollständigkeit des Inventars oder bestehender bzw. eingetretener Mängel am Mietobjekt hat der Mieter unverzüglich dem Vermieter anzuzeigen, anderenfalls stehen dem Vermieter darauf beruhende Ersatzansprüche zu.

9. Pflichten des Vermieters

Mit dem wirksamen Abschluss des Vertrages ist der Vermieter zur vertragsgerechten Bereitstellung und Übergabe des Mietobjektes verpflichtet. Sollte es aus betriebstechnischen Gründen nicht möglich sein die gebuchte Wohnung zu beziehen, wird der Vermieter dem Mieter eine gleichwertige Wohnung zur Verfügung stellen.

Sollte trotz aller Sorgfalt des Vermieters bzw. durch vom Vermieter nicht zu vertretende Umstände (Unwetterkatastrophen, Brand, Explosion, Schäden am Haus, Vandalismus etc.) die Ferienwohnung oder Zimmer nicht, wie vereinbart durch den Mieter genutzt werden können, haftet der Vermieter ausschließlich in Höhe des vereinbarten und gezahlten Mietpreises. Der Vermieter haftet nicht für Schäden, die außerhalb seines Verantwortungsbereiches liegen, insbesondere auch bei Bauarbeiten (einschl. Straßenarbeiten) in der Nachbarschaft.

Bei Buchungen per Telefon, E.Mail, WhatsApp ist der Vermieter verpflichtet, die gebuchten Zeiten in seinen Account der jeweiligen Unterkunft als „Nicht verfügbar“ zu kennzeichnen, um mögliche Überbuchungen zu vermeiden.

10.Reinigung der Wohnung, Wechsel von Bettwäsche und Handtüchern

Sofern im Mietvertrag vereinbart, führt der Vermieter Zwischen- und/oder eine Endreinigung durch. Hierbei werden durch den Vermieter auch die Bettwäsche und die Handtücher gewechselt.

11.Betreten der Wohnung durch den Vermieter und das Personal

Der Mieter erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die angemietete Wohnung zum Zwecke der Reinigung, des Wäschetausches, zur Abwehr von Gefahren sowie Vermeidung von Schäden am Inventar, der Immobilie und dem Eigentum der Gäste, durch den Vermieter, das Personal und ggf. vom Vermieter beauftragte Handwerker betreten werden darf.

12. Rückabwicklung des Vertrages

Für den Fall des Rücktrittes hat der Mieter folgenden Aufwendungsersatz gegenüber dem Vermieter zu entrichten:

  • Stornierung der Buchung bis 120 Tage vor Mietbeginn: € 50,00 (pauschale Bearbeitungsgebühr)
  • Stornierung der Buchung ab 119. bis 90. Tag vor Mietbeginn: 25 % des vereinbarten Mietpreises
  • Stornierung der Buchung ab 89. bis 60. Tag vor Mietbeginn: 50 % des Mietpreises
  • Stornierung der Buchung ab 59. Tag bis unmittelbar vor Mietbeginn: 90 % des Mietpreises Maßgebend ist der Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung beim Vermieter (E-Mail ausreichend).

 

Für den Fall eines Rücktrittes oder aber einer möglichen und zeitgleichen Umbuchung haftet der Mieter mit einem Pauschalbetrag für die angefallenen Bearbeitungskosten in Höhe von € 50,00 zuzüglich eventuell angefallener Inseratskosten. Die vorzeitige Abreise des Mieters, die dem Vermieter anzuzeigen ist, berechtigt diesen nicht zur Geltendmachung von Rück- oder Schadenersatzforderungen. Der Mieter schuldet auch für diesen Fall den vereinbarten Mietzins. Falls der Mieter vom Vertrag zurücktritt und gleichzeitig einen Nachmieter stellt, der schriftlich erklärt, dass er die vereinbarten Bedingungen übernimmt, wird der Vermieter eine neue Buchungsbestätigung erstellen.

13. Der Vermieter ist beim Eintragen seite Unterkunpften Bewußt das seine Kontaktdaten Öffentlich um die Kontaktaufnahme (Telefonisch oder per E.Mal) zu ermöglichen Anzeigezeit wird. Möglichen Missbrauch der Kontaktadressen haftet die Softplus GmbH nicht. 

14. Sofern der Vermieter seine eigenen AGB / Unterkunftregeln besitzt, gelten diese dann.

15. Nutzungsregeln

Die in den Ferienwohnung oder Zimmer ausgelegten Hausordnungen für die jeweiligen Ferienwohnung oder Zimmer und die Grundstücke sind Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Zuwiderhandlungen berechtigen den Vermieter zur fristlosen Kündigung. Für die Nutzung des DSL-Internetzugangs über WLAN ist zusätzlich die im Anhang befindliche „WLAN – Nutzungsvereinbarung“ zu berücksichtigen.

16. Gerichtsstand

Für etwaige Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist das zuständige Amtsgericht bzw. zum Gerichtsbezirk gehörende Landgericht zuständig.

Stand: 01.08.2023

 

Wlan Nutzungsvereinbarung

Click Here